Zwei Baguettescheiben mit Margarine und Schnittlauch belegt

7 einfache Gründe, warum Margarine eine gute Alternative zu Butter ist

Margarine eignet sich statt Butter für fast alle Anwendungen in der Küche – und hat viele Vorteile

Pflanzliche Streichfette wie Margarine oder doch lieber Butter? Das ist oft vor allem eine Frage des persönlichen Geschmacks. Denn Margarine hat vergleichbare Eigenschaften wie Butter – und beide Produkte lassen sich sehr ähnlich verwenden. Deshalb können Sie Margarine problemlos als Alternative zu Butter einsetzen. Bei genauerem Hinsehen haben pflanzliche Streichfette sogar viele Vorteile. Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel in 7 Gründen, warum Margarine eine gute Alternative zu Butter ist.

Wenn in einem Rezept Butter als Zutat angegeben ist, fragen Sie sich vielleicht, ob Sie auch stattdessen ein pflanzliches Streichfett verwenden können? Ja, meist können Sie das. Und mehr noch: Pflanzliches Fett hat viele Vorteile. Für pflanzliche Streichfette wie Margarine gibt es eine große Auswahl. Während die Zutaten einer Butter in Deutschland gesetzlich streng limitiert sind, bieten Streichfette eine größere Sortenvielfalt durch verschiedene Fettstufen oder durch die Herstellung mit verschiedenen pflanzlichen Ölen wie etwa Rapsöl, Olivenöl oder Sonnenblumenöl. Pflanzliche Streichfette, die als Alternative zu Butter eingesetzt werden, haben viele Vorteile. Wir haben hier sieben einfache Gründe für deren Verwendung aufgelistet:

1. Pflanzliche Fette und Öle statt Butter sind gesundheitsfördernd

Pflanzliche Fette und Öle sind Teil einer gesunden Ernährung und unterstützen einen gesunden Lebensstil. Daher empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE), insgesamt mehr pflanzliche Lebensmittel zu verzehren und auch die Vorteile pflanzlicher, gesundheitsfördernder Fette zu nutzen. Wenn Sie Margarine als Alternative zu Butter verwenden, ist dies besonders einfach umzusetzen, weil sich das pflanzliche Streichfett genauso verwenden lässt wie Butter.

Fett ist nicht gleich Fett

Sie möchten mehr über Fette und Öle erfahren – 
oder kennen bestimmte Begriffe nicht?
Unsere FAQ können helfen.

Mehr im FAQ erfahren

2. Margarine kann pflanzliche Fette mit wertvollen Omega-3- und -6-Fettsäuren enthalten

Manche pflanzliche Fette sind reich an gesundheitsfördernden ungesättigten Fettsäuren. Rapsöl sticht hier besonders hervor, weil es ein für den Körper optimales Verhältnis von Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren hat. Diese Fettsäuren sind unter anderem für unsere Darmgesundheit wichtig. Da kommt die Chemie unseres Stoffwechsels ins Spiel: Omega-3-Fettsäuren wirken im Körper entzündungshemmend und fördern so die Darmgesundheit und damit auch unser Immunsystem. Mit Margarine, die Omega-3- und -6 Fettsäuren enthält, tun wir unserem Körper daher etwas Gutes.

3. Sie können Margarine statt Butter zum Backen verwenden

Rührschüssel mit Teig, daneben Schüsseln mit Mehl, Eiern und Zucker

In Ihrem Lieblingsbackrezept ist Butter eine Zutat, doch Sie haben keine Zeit, die Butter zunächst auf Zimmertemperatur zu bringen? Dann können Sie problemlos Margarine als Alternative für Butter verwenden. Dazu brauchen Sie keine spezielle Backmargarine. Viele pflanzliche Streichfette eignen sich hervorragend zum Backen und sind im Vergleich zu Butter schnell zu verarbeiten. Die Voraussetzung: Sie sollten nicht fettreduziert sein. Das Original oder Für meine Familie können Sie genau wie Butter zum Backen einsetzen.

Wer auf den fein-buttrigen Geschmack bei leckeren Waffeln oder Muffins nicht verzichten möchte, greift beispielsweise zu Perfekt zum Backen. So verbinden Sie die Vorteile von gesunden pflanzlichen Fetten mit dem Geschmack von Butter.

4. Margarine statt Butter ist geeignet fürs Anbraten und Verfeinern beim Kochen

Auch zum Braten ist Margarine eine Alternative zu Butter – und für langes Schmoren und kurzes Anbraten bestens geeignet. Hier sollten Sie ein pflanzliches Streichfett wählen, das nicht fettreduziert ist, können es aber genau wie Butter verwenden: Zum Anbraten von Fisch, Fleisch oder Gemüse ebenso gut wie zum Verfeinern von Kartoffelpüree. Optimal und auch für längeres oder heißeres Anbraten eignet sich hier „Deli Reform Einfach Kochen“. Auch wenn Sie zum Beispiel pflanzliche Brotaufstriche wie unseren leckeren Süßkartoffel-Dattel-Aufstrich oder unser Endivienpesto nachkochen möchten, eignet sich Margarine bestens. Ein wenig Fett zum Verfeinern des Essens verstärkt gleichzeitig das Aroma der Speisen und wirkt damit wie ein Geschmacksverstärker.

5. Margarine ist immer streichzart – auch aus dem Kühlschrank

Sie möchten Margarine als alternativen Aufstrich für leichte Stullen oder Butterbrot verwenden? Dann können Sie das pflanzliche Streichfett auch gekühlt direkt verwenden. Es ist immer schön streichzart. Übrigens: Margarine hat anders als Butter ein sehr langes natürliches Haltbarkeitsdatum, sogar wenn sie nicht gekühlt wird. Das liegt daran, dass die pflanzlichen ungesättigten Fette lange haltbar sind und schmackhaft frisch bleiben. Gekühlt können Sie Margarine mehrere Wochen lagern und damit immer einen Vorrat haben.

6. Mit Margarine statt Butter können Sie Ihr Cholesterin senken

Cholesterin kommt nur in Lebensmitteln tierischen Ursprungs vor, Pflanzen enthalten kein Cholesterin. Wer sich cholesterinbewusst ernähren möchte oder seinen Cholesterinspiegel bewusst senken will, hat mit pflanzlichen Fetten eine gute Möglichkeit dazu. Denn Pflanzen sind cholesterinfrei – und obendrein auch reich an cholesterinsenkenden Sterinen und Ballaststoffen. Deshalb ist Margarine eine perfekte Alternative zu Butter als Teil eines gesunden Lebensstils. Das gilt für alle Margarinen ohne Transfettsäuren. Entstehen durch unvollständige Härtung oder mehrfachen Erhitzen – z.B. in Friteusen – Transfettsäuren, können sie das LDL-Cholesterin erhöhen, auch wenn sie pflanzlichen Ursprungs sind.

Sollten Sie bereits einen erhöhten Cholesterinspiegel haben und möchten diesen aktiv senken, ist ein pflanzliches Streichfett empfehlenswert. Deli Reform Active wurde genau dafür entwickelt. Diese Halbfettmargarine eignet sich als Aufstrich für leckere Brötchen und Brot sowie zum Verfeinern von Speisen. Wegen ihres Fettgehalts von 39 Prozent eignet sie sich allerdings nur bedingt zum Backen und nicht zum Braten.

7. Margarine ist eine Butter-Alternative für eine vegane Lebensweise

Wenn Sie sich vegan ernähren, ist Butter als rein tierisches Lebensmittel für Sie natürlich tabu. Margarine lässt sich dann als gute Alternative zu Butter verwenden. Die Inhaltsstoffe auf der Verpackung geben an, ob es sich um vegane Zutaten handelt. Alle unsere Streichfette stellen wir mit wertvollen pflanzlichen Ölen und Fetten her. Einige Produkte enthalten allerdings zusätzlich Joghurt (Milch) zur Fettreduzierung und für einen frischen Geschmack. Das Original und Die Leichte, Active sowie Für meine Familie sind vegan und unterstützen Sie bei Ihrem pflanzlichen Ernährungsstil.


Bei so vielen Vorteilen fällt die Entscheidung nicht schwer, Margarine statt Butter zu verwenden. Aus der Auswahl pflanzlicher Streichfette können Sie je nach gewünschter Anwendung auswählen oder zu einem Allroundtalent wie Das Original greifen. Probieren Sie es einfach aus!

Weitere Artikel

Lass dich von unseren aktuellen Artikeln inspirieren

Inspiration gesucht?

Im Deli Reform Newsletter finden Sie regelmäßig leckere Rezepte, Infos über Produktinnovationen, Gewinnspiele und jede Menge weitere Themen. Kostenlos abonnieren und direkt per E-Mail auf dem Laufenden bleiben.

Zum Newsletter